Meldung

Morgen werden Deutschlands beste Ideen für eine sichere Mobilität bekannt gegeben

Die Jury des Ideenwettbewerbs im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur. Foto: BMVI

11. Dezember 2017 – „Wie können Geodaten Mobilität noch sicherer und zuverlässiger machen?“ Diese Frage haben sich Bürgerinnen und Bürger aus ganz Deutschland im Rahmen der Open-Innovation-Phase des Deutschen Mobilitätspreises gestellt. Im Wettbewerbszeitraum vom 4. September bis zum 16. Oktober 2017 wurden insgesamt 70 Ideen zur Mobilität von morgen über das Online-Portal des Ideenwettbewerbs eingereicht. Die Fachjury mit Vertreten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft hat die drei vielversprechendsten Einreichungen ausgewählt.

Morgen werden die drei Siegerideen im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur in Berlin ausgezeichnet. Im Rahmen einer feierlichen Abendveranstaltung erhalten die Preisträger ihre Urkunden und werden von den Wettbewerbsinitiatoren von „Deutschland – Land der Ideen“ und dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur sowie dem Wettbewerbspartner Esri Deutschland geehrt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.