Meldung

Zehn herausragende Projekte mit dem Deutschen Mobilitätspreis 2016 geehrt

20. Oktober 2016 – Gestern Abend haben die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ und das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur die zehn diesjährigen Preisträger bekanntgegeben. Im Rahmen einer Abendveranstaltung im Bundesverkehrsministerium ehrten Dorothee Bär, MdB, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, und Ute E. Weiland, Geschäftsführerin der Initiative „Deutschland – Land der Ideen“, die Projektverantwortlichen.

Strahlende Sieger: Die Vertreter zehn innovativer Projekte wurden gestern Abend mit dem Deutschen Mobilitätspreis ausgezeichnet.

Ein Informationsportal, das in Echtzeit Störungen von Aufzügen anzeigt, ein umweltfreundlicher Tür-zu-Tür-Fahrdienst und eine auf Open Data basierende App für den öffentlichen Verkehr: Dies sind nur drei Beispiele, die zeigen, dass Deutschland vielfältige digitale Innovationen zu bieten hat, um Mobilität intelligenter zu machen.

Freuten sich über ihre Auszeichnung: Die Vertreter des Projekts „BrokenLifts.org“ Jonas Deister, Geschäftsführer des Sozialhelden e.V.,
und Susanne Henckel, Geschäftsführerin des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg.
V.l.: Dorothee Bär, Susanne Henckel, Jonas Deister, Ute E. Weiland
Der Erich-Klausener-Saal im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur bot einen würdigen Rahmen.
Alle Fotos: „Deutschland – Land der Ideen“/Christof Rieken

Mehr Fotos zur Veranstaltung finden Sie in unserer Bildergalerie bei Facebook.

Lernen Sie jetzt alle Preisträger des Deutschen Mobilitätspreises 2016 kennen.
Zu den Preisträgern

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.