Mobilität in Zahlen

Deutschland im Stau

12. März 2017 – Staus sind ärgerlich und Alltag auf Deutschlands Straßen. Und sie verursachen enorme volkswirtschaftliche Kosten. Insgesamt zählte der ADAC im vergangenen Jahr fast 700.000 Verkehrsstaus, das sind über 1.900 pro Tag. Am häufigsten Standen Autofahrer in Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg und Bayern im Stau, die anfälligsten Strecken sind die A3, A5 und die A8. Beunruhigend: Die Tendenz ist negativ. So gab es 2016 20 Prozent mehr Staus als im Vorjahr. Und auch für das laufende Jahr rechnet der ADAC mit einer Verschärfung der Situation, da das Verkehrsaufkommen steigen wird. Sind Autofahrer also dazu verdammt, immer langsamer voranzukommen?

Digitale Lösungen können auch hier Abhilfe schaffen, etwa mit intelligenten Verkehrsleitsystemen, Navigationsdiensten oder Risikomanagementsoftware. Der Deutsche Mobilitätspreis sucht in diesem Jahr nach konkreten Beispielen, die Menschen und Güter intelligenter und sicherer unterwegs sein lassen. Bewerben können sich Start-ups, Unternehmen, Forschungsinstitutionen, Universitäten, Städte und Gemeinden oder Verbände. Alle Informationen zur Bewerbung finden Sie hier.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.